Bargeld abheben

Nicht überall wird bargeldlose Zahlung akzeptiert. Deshalb ist es gut, dass Sie mit Ihrer Prepaid Kreditkarte auch günstig und schnell an Bares kommen - und zwar sowohl in heimischen Gefilden als auch im Ausland. Besonders praktisch: Wenn Sie Ihre Karte außerhalb des Euroraums einsetzen, bekommen Sie am Automaten immer die jeweilige Landeswährung. So sparen Sie Zeit und Nerven, denn auf einen Umtausch bei der Bank können Sie getrost verzichten. Und Sie genießen das sichere Gefühl, nie mehr Bargeld bei sich zu tragen als unbedingt nötig.

Die Abhebung funktioniert mit den meisten Prepaid Kreditkarten an Hunderttausenden Automaten rund um den Globus. Das Verfahren unterscheidet sich praktisch nicht vom Prozedere bei der Nutzung einer EC-Karte oder einer echten Kreditkarte. Sie schieben die Karte in den dafür vorgesehenen Schlitz am Geldautomaten. Das System liest Ihre Daten ein und fordert Sie zur Eingabe der PIN auf. Ist die Ziffernkombination korrekt, sind Sie als Berechtigter identifiziert und können Geld abheben. Informationen über das verfügbare Guthaben werden in Echtzeit mit dem Zentralrechner der Bank bzw. der Kartengesellschaft abgeglichen.

Beachten Sie, dass Sie nicht mit jeder Karte unbegrenzt über Ihr Kartenguthaben verfügen können. Einige Gesellschaften haben Obergrenzen für die Auszahlung festgelegt. Ein solches Limit kann sich entweder auf einzelne Tage oder einen ganzen Monat beziehen. Trifft das auf Ihre Prepaid Karte zu, sollten Sie Ihre Ausgaben und Einkäufe entsprechend planen. Zahlen Sie einfach, wo immer das geht, bargeldlos. So schonen Sie den Verfügungsrahmen und behalten die Freiheit, jederzeit die gewünschte Menge Bargeld abheben zu können - zum Beispiel, wenn Sie auf einem Trödelmarkt plötzlich genau das Stück entdecken, das Sie seit Jahren suchen. Dann ist bestimmt ein Automat in der Nähe, an dem Sie mit Ihrer Prepaid Kreditkarte ganz schnell die benötigte Summe bekommen. Aber bedenken Sie immer: Eine Prepaid Kreditkarte ist nicht etwa eine kurzfristige Geldanlage.